Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/-in - DM.170.18

30.10.2018Forschung und WissenschaftBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 13.11.2018

Medizinische Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselmedizin (einschl. Arbeitsbereich Lipidstoffwechsel) — CCM

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Klinik für Endokrinologie, Diabetes und Ernährungsmedizin, Campus Mitte

Aufgabengebiet

  • Im Rahmen des geplanten Projektes wird in einer 3-jährigen humanen Interventionsstudie der Einfluss von Ernährungsmustern auf den Stoffwechsel, kardiovaskuläre Risikofaktoren und altersbedingte Veränderungen der muskulären und kognitiven Funktion untersucht. Das Aufgabengebiet im Rahmen dieses Projektes umfaßt:
  • Wissenschaftliche Betreuung und Auswertung des Projektes. Im Detail liegt hier der Schwerpunkt vor allem in der Bearbeitung der wissenschaftlichen Fragestellungen und Auswertung der umfangreich erhobenen Daten aus dieser randomisierten Interventionsstudie. Dabei handelt es sich vor allem um Fragestellungen aus den Bereichen Ernährungswissenschaft, kardiovaskuläre Erkrankungen, Metabolismus und altersassoziierte Veränderungen.
  • Unterstützung beim Verfassen wissenschaftlicher Publikationen in Zeitschriften mit peer review Verfahren
  • Analysen der Ernährungsmuster aus Fragebogenerhebungen unter Nutzung von Standardsoftwareprogrammen (bspw. Prodi-Software)
  • Mitbetreuung des Datenmanagements der erhobenen Daten (Datenbank REDCap), um diese für die wissenschaftlichen Fragestellungen nutzen zu können.
  • Entwicklung neuer bioinformatischer Methoden, zur Analyse komplexer Datensätze z. B. Machine-Learning-Algorithmen

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Studium im Bereich Bioinformatik, Statistik, Mathematik oder vergleichbarer Abschluss
  • Erfolgreich abgeschlossene Promotion
  • Solide statistische Erfahrungen und gute Kenntnisse im Bereich der Anwendung bioinformatischer Methoden,
  • Kenntnisse in der Datenanalyse und Erfahrung mit mind. einer Programmiersprache (SAS, SPSS oder R)
  • Grundlegende Kenntnisse des humanen Metabolismus im Zusammenhang mit Ernährung und anderen Umweltfaktoren
  • Wir erwarten einen sehr sorgfältigen und selbstständigen Arbeitsstil mit entsprechender Eigeninitiative
  • Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten und zum konzeptionellen Denken
  • hohe Organisations- und Kommunikationsfertigkeit, Zuverlässigkeit, Kreativität, Flexibilität
  • Starkes Interesse an interdisziplinären, klinisch-relevanten Fragestellungen im Bereich kardiovaskulärer Erkrankungen und Metabolismus
  • Integrative Persönlichkeit mit hoher sozialer Kompetenz
  • Erfahrungen mit statistischer Datenauswertung
  • ggf. Publikationserfahrungen
  • Kenntnisse der gängigen Software-Lösungen und Bereitschaft, diese zu erweitern (bspw. SPSS, R statistics oder SAS) und
  • • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

31.05.2021

Arbeitszeit

39 Wochenstunden

Vergütung

E13 TVöD VKA-K; Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.170.18

Bewerbungsfrist

13.11.2018

Bewerbungsanschrift

Charité – Universitätsmedizin Berlin
Campus Mitte
Herrn Prof. Dr. Knut Mai
Klinik für Endokrinologie, Diabetes und Ernährungsmedizin

Ansprechpartner für Nachfragen

Herrn Prof. Dr. Knut Mai
Dect: 614303


knut.mai@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht