Informationen für Patienten

Die Ambulanzen der Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselmedizin (Diabetes und Ernährungsmedizin) der Charité – Universitätsmedizin Berlin mit vielen Spezialsprechstunden verfügen über modernste Verfahren der diabetologischen und endokrinologischen Diagnostik.

Im Folgenden finden Sie Informationen zu:

  • Ambulanzen, Tagesklinik und Station
  • endokrinologischen Erkrankungen

Sie befinden sich hier:

Stationäres und ambulantes Zentrum

Die Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Endokrinologie und Stoffwechselmedizin, einschließlich des Arbeitsbereiches Lipidstoffwechsel, ist ein stationäres und ambulantes Zentrum für Patientinnen und Patienten mit

  • Erkrankungen der hormonbildenden inneren Drüsen (Endokrinologie),
  • Diabetes, Fettstoffwechselstörungen und Stoffwechselkrankheiten sowie
  • ernährungsbezogenen Problemen.

Ernährungsmedizinisch werden Grundumsatzmessungen sowie umfangreiche Diagnostik und Beratung angeboten bis hin zu strukturierten Kursen für die Entwicklung eines gesunden Lebensstils.

Endokrinologie

Hormone sind die Informationsträger zur Steuerung wichtiger Funktionen im Körper. Das hormonelle Gleichgewicht ist für Gesundheit und Wohlergehen unerlässlich.

Die Klinik betreut Patienten und Patientinnen mit allen Erkrankungen der Hormonregelkreise. Dies beinhaltet unter anderem:

  • Erkrankungen der Hirnanhangsdrüse: Hypophysenadenome, Cushing-Syndrom, Prolaktinome usw.
  • Erkrankungen der Schilddrüse: Hyperthyreose und Hypothyreose
  • Erkrankungen des Knochenstoffwechsels: Osteoporose und Vitamin-D-Mangel
  • Erkrankungen der Nebenniere: Nebennieren-Adenome und Phäochromozytome

Außerdem werden Patienten mit Störungen des Salz- und Wasserhaushaltes behandelt. Insbesondere steht auch die Betreuung von Patienten mit endokrinen Tumorerkrankungen im Fokus der Klinik: Schüldrüsenkarzinome und Nebennierenkarzinome. Patienten mit neuroendokrinen Tumoren werden interdisziplinär mit Kolleginnen und Kollegen der Gastroenterologie betreut.

Diabetologie

Ein wesentlicher Teilbereich der Endokrinologie ist die Diabetologie zur Behandlung des Diabetes mellitus. Die differenzierte Diagnostik bei Diabetes und die medizinische Versorgung der Betroffenen, besonders bei bereits bestehenden krankhaften Veränderungen ihrer kleinen und großen Gefäße, sind eine zentrale Aufgabe der Klinik. Die optimale Einstellung des Stoffwechsels durch Anwendung fortschrittlicher Therapiekonzepte zielt auf die Sicherung der Lebensqualität.

Die erfolgreiche Versorgung diabetischer Geschwüre (Ulzera) und die Prävention von Amputationen gehören ebenso zum Spektrum der Klinik wie die Analyse von

  • seltenen genetischen Varianten des Diabetes, zum Beispiel MODY Typ 1 bis 6, MIDD, LADA und Lipodystrophie,
  • Störungen des Fettstoffwechsels sowie
  • seltenen erblichen metabolischen Erkrankungen.

Zum Spektrum zählen außerdem die Spezialdiagnostik wiederholter Unterzuckerungen (Hypoglykämien) unklaren Ursprungs sowie Prävention von Übergewicht und Diabetes mellitus.

Ernährungsmedizinisch gibt es vielfältige Klinikangebote wie etwa die Möglichkeit, Hafertage in der Tagesklinik einzulegen. Dort können Diabetespatienten mit hohen Insulindosierungen ihre Insulinempfindlichkeit deutlich verbessern und so ihre Insulindosis reduzieren.

Übergewicht und Adipositas

Neben Diagnostik und Therapie der Mangelernährung bildet die Behandlung von Übergewicht und Adipositas einen weiteren Schwerpunkt. Hierzu bietet die Klinik für Endokrinologie und Stoffwechselmedizin strukturierte Kurse zur Gewichtsabnahme an – insgesamt haben bereits über 300 Patientinnen und Patienten erfolgreich ihr Gewicht reduzieren können.

Bei ausgeprägter Adipositas wird auch die Vorbereitung für einen Magenbypass oder ein Magenband durchgeführt. Des Weiteren werden Patienten auch nach einer Adipositas-Operation gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen der Chirurgie betreut.

Wichtige Unterlagen für die Ambulanz

Bitte bringen Sie für einen Ambulanztermin folgende Unterlagen mit, um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten:

  • Überweisungschein
  • Chipkarte/Versicherungskarte
  • Vorbefunde: Blutwerte, Röntgenbilder und Ähnliches

Tagesklinik und Station