Biologie des Alterns

Hier finden sie Informationen zur Arbeitsgruppe von Prof. Dr. I. Demuth:

  • Themen und Projekte
  • Publikationen
  • Projekt "Projekt GendAge / BASE-II"
  • Projekt "LipidCardio"

Sie befinden sich hier:

Themen und Projekte der AG "Biologie des Alterns"

Die Arbeitsgruppe "Biologie des Alterns" bearbeitet u.a. folgende Themen und Projekte:


1. Genomische Integrität

  • Funktionsanalyse von DNA-Reparaturproteinen (hSNM1B/Apollo, Fanconi Anämie/BRCA-Gene und NBN (Nijmegen Breakage- Syndrome)
  • DNA-Reparatur und Kognition
  • Identifizierung neuer "DNA-damage Response"-Gene


2. Telomerbiologie

  • Funktionsanalyse von Telomerproteinen
  • genetische Assoziationen mit der Telomerlänge
  • Altersassoziierte Phänotypen (z.B. Sarkopenie) und Telomerlänge
  • Lifestyle-Faktoren und Telomerlänge


3. Lipid-Stoffwechselstörungen

  • Genetisch bedingte Störungen des Lipid-Stoffwechsels
  • Lipoprotein a [Lp(a)]: Funktion und kardiovaskuläre Krankheiten

Ein Teil der Arbeiten findet im Kontext der Berliner Altersstudie II (BASE-II) statt. Im Rahmen der BASE-II-Ersterhebung wurden in der Arbeitsgruppe u.a. lymphoblastoide Zelllinien (LCLs) von etwa 450 Probanden etabliert.
Die Arbeiten werden zum Teil im Institut für Medizinische Genetik und Humangenetik der Charité durchgeführt. Die Forschung der Arbeitsgruppe ist u.a. durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft und das BMBF finanziell gefördert.
Folgende Techniken sind in der Arbeitsgruppe etabliert:
Gängige molekularbiologische Methoden (PCR, RT-PCR, qPCR, DNA-Klonierung, DNA-Sequenzierung u. a., Kultur von primären und transformierten Säugerzellen, Transfektion von Plasmiden, siRNA-Transfektion, Nachweis des Knockdowns im Western Blot bzw. in der Immunfluoreszenz, Colony Survival Assay nach Behandlung mit verschiedenen mutagenen Stoffen bzw. UV/ionisierender-Bestrahlung, Tandem-Affinity Purification (TAP) und Yeast-Two-Hybrid System zur Identifizierung von Proteinbindungspartnern, Immunopräzipitation, Ko-Immunopräzipitation und entsprechende Nachweise im Western Blot, EBV-Transformation zur Etablierung permanenter Zelllinien (Lymphoblastoide Zelllinien/LCLs), Bestimmung des DNA-Methylierungsalters (‘epigenetic clock‘) und CRISPR/Cas9-Technik zur Herstellung mutierter Zelllinien.

Team-Mitglieder der AG Demuth

Weitere Mitglieder:

  • Magdalena Danyel (Doktorandin, Ärztin)
  • Dr. Thomas Grenkowitz (Arzt)
  • Sarah Herwest (Doktorandin, Studentin der Humanmedizin)
  • Samita Joshi (Doktorandin, Studentin der Humanmedizin)
  • Dr. Maximilian König (Arzt)
  • Hannah-Lena Schmidt (Doktorandin, Studentin der Humanmedizin)
  • Dr. Maren Schmiester (Ärztin)
  • Valentin Vetter (Doktorand, Student der Humanmedizin)
  • Nadja Mielke (Fachärztin für Allgemeinmedizin, Projektärztin/ GendAge)
  • Christine Kytmannow (Projektärztin/ GendAge)
  • Dr. Dominik Spira (Arzt)
  • Narantuya Mishig (B.Sc. Ernährungswissenschaften, Study Nurse/ GendAge)
  • Anthony Ganswindt (Student der Humanmedizin, stud. HK/ GendAge)
  • Danai Pantelakis (Studentin der Humanmedizin, stud. HK/ GendAge)
  • Ilona Enarovic (Studentin der Humanmedizin, stud. HK/ GendAge)
  • Aabi Okute (Student der Humanmedizin, stud. HK/ GendAge)
  • Sarah Toepfer (Pharmazeutin, Gastwissenschaftlerin/ GendAge)